Schynige Platte

Von Interlaken kann man mit Bus und Zahnradbahn bequem die Schynige Platte erreichen, die wie ein Aussichtsbalkon den Blick auf die Gebirgskette mit Eiger, Mönch und Jungfrau eröffnet. Hier ein Blick in das Tal, das sich weiter bis Grindelwald hinaufzieht.

P8080310P8080316Oben lädt ein Rundweg ein. Dort wandert man die meiste Zeit beim beruhigenden Gebimmel der Kuhglocken, die weit über den Hang hallen. Zur einen Seite gibt es immer wieder den Blick hinunter auf die Seen, hier auf den Thunersee. Rechts hinter dem Golfplatz (an seiner formierten Landschaft leicht zu erkennen) liegt der Campingplatz Alpenblick, leider ohne Zugang zum See. Die vier Sterne sind nicht übertrieben, aber kosten natürlich auch. Aber was ist in der Schweiz schon günstig zu haben? „Haben wir noch einen Platz für ein VW-Büssli?“ fragte das Mädel an der Rezeption ihren Kollegen, und siehe da, wir hatten Glück.

P8080342Auf der anderen Seite der imposante Anblick der Berge mit ihren schneegeschmückten Spitzen bei wechselndem Wolkenspiel.

P8080326_1Auf den Wiesenabschnitten, die von den Kühen nicht so gut erreicht werden, blüht so allerlei.

P8080364Hinunter geht es dann wieder mit der Zahnradbahn. Die Lokomotive sieht irgendwie gar nicht so richtig danach aus. Nostalgiebahn nennt sich das, wenn man 50 Minuten auf einer Holzbank zwischen anderen Touristen eingeklemmt sitzt.

P8080386P8080388Und schon hat der normale Wahnsinn uns wieder …

P8080389

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.