T-T-T

„Ting tar tid.“ sagt der Norweger, und da ist was dran. Dinge brauchen Zeit. Wo bleibt denn die Muße? Wer weiß überhaupt noch, was das eigentlich ist? In alten Bildern sieht man noch Menschen unter der Dorfeiche sitzen, und sie tun anscheinend nichts. „Müßiggang ist aller Laster Anfang“ – was hat uns die christliche Lehre nur auferlegt? Im Daoismus kennt man „Wu wei“, was etwa Handeln im und mit dem natürlichen Lauf der Geschehnisse meint, und nicht energieverschwendend dagegen. Das hört sich doch viel besser an, oder? Aber wie kommen wir wieder da hin?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.