Stralsund

Urlaub an der Ostsee auf dem Campingplatz in Altefähr. Altefähr liegt auf Rügen genau gegenüber von Stralsund. Von dort bringt uns eine Personenfähre direkt nach Stralsund. Angenehm, und ganz ohne Parkplatzsuche.

In Stralsund landet man am Hafen und damit nur wenige Schritte von der Innenstadt entfernt.

Am Hafen befindet sich auch das Ozeaneum, in dem man sich in einer sehr gut gestalteten Ausstellung mit dem Thema Ostsee, Nordsee und Atlantik auseinandersetzen kann. Natürlich sind die großen Aquarien ein Besuchermagnet.
In der Innenstadt sind die meisten Häuser in sehr gepflegtem Zustand. Es gibt viele Ladengeschäfte, aber auch hier zeigt sich, dass die Ladenketten wie so oft dominieren, also der übliche Einheitsbrei. Trotzdem findet man auch einiges Besondere, wie z. B. das Spielkartenmuseum, in dem auch aktiv gearbeitet wird.

In den schmalen Gängen zwischen den Gebäuden des Heilgeistklosters, eigentlich ehemals ein städtisches Spital, wachsen unglaublich viele Stockrosen – überhaupt ist das die Stadtbild-bestimmende Blume.

In solch einer an der Küste gelegenen Hansestadt kann man natürlich auch lecker Fisch essen, z. B. Ostseedorsch gedünstet auf Gemüsebett mit Kartoffel-Meerrettich-Stampf:
Und dann wieder abarbeiten: 366 Stufen bis auf den Turm der Marienkirche, um die Stadt von oben zu sehen (im Hintergrund der Strelasund und Rügen).

 

Epilobium parviflorum

Normalerweise vermeide ich, dass die Samenschoten des Kleinblütigen Weidenröschens (Epilobium parviflorum) aufplatzen, denn dann hat man viel Arbeit, die Verbreitung im Gartenbeet einzudämmen. Hier kam ich beinahe zu spät, aber gerade richtig, um den entscheidenden Moment einzufangen: