Der Gierenberg

Der diesigfeuchte Sonntagnachmittag erlaubte einen Spaziergang ohne Regenschirm, Ziel: einer der Erhebungen im Barneführerholz, der 23 m hohe Gierenberg.
Das Gebiet nordwestlich von Sandhatten, das sich bis über Sandkrug hinaus bis Bümmerstede erstreckt, heißt auch Osenberge und ist eigentlich ein Dünengebiet. Dünen mitten in Norddeutschland? Im Laufe der Jahrhunderte hatte sich das ehemalige Waldland durch Viehhaltung (Hudewirtschaft) zurückgebildet, so dass Heideflächen entstanden; diese wiederum wurden für die Nutzung in der Plaggenwirtschaft abgetragen mit der Folge starker Bodenerosion. Die Sandböden verwehten und Wanderdünen entstanden. Zur Fixierung musste dann wieder aufgeforstet werden.

Der Zugang findet sich vom Mehrenkampsweg aus:

PA182455_1Noch einmal rechts abbiegen …

PA182457_xund schon bald geht linkerhand die Anhöhe hinauf:

PA182459_1Ziel erreicht! Der Blick von dort reicht leider nicht (mehr) bis zur Hunte:

PA182465_1Im nassen Heidekraut hängen die Spinnweben.

PA182467_1Auf dem Rückweg gelangen wir über einen schmalen Weg

PA182468_1letztlich zum Heubergweg, der uns zurück in den Ort Sandhatten führt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.